Das Pilatus-Projekt

Jeden Tag geh ich auf dem Weg zur Arbeit über die Langensand-Brücke in Luzern. Wenn es schönes Wetter ist, hat man dabei einen wunderschönen Blick auf den Pilatus. Ist es dagegen bewölkt oder schlechtes Wetter verbergen Wolken den Berg und es scheint, als sei er gar nicht da.

Über die Jahre habe ich festgestellt, dass es nicht bloss diese beiden Extreme gibt, also Sichtbarkeit beziehungsweise Unsichtbarkeit des Berges. Er kann auch nur teilweise verborgen sein, eine Wolkenbank schiebt sich in der Mitte durch den Berg oder Wolken werfen Schatten auf die Berghänge.

Mit dieser Foto-Serie will ich versuchen, diese verschiedenen Stimmungen einzufangen, indem ich an jedem Arbeitstag, an dem ich über die Brücke gehe, ein Foto vom Pilatus von der genau gleichen Position mache.